thorescha
thorescha



thorescha

  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   Meine Amazon-Wunschliste
   
   
   Angelika
   Beate
   Helga
   Karin
   Karin
   Kerrinsche
   Körnchen
   Sandra
   Theresia
   Vera
   Südlichter-Blogs:
   Andrea
   Angy
   Anja
   Barbara
   Bea
   Claudia
   Conny
   sarah
   Suse
   Syllimi
   Tanja
   Wapiti



http://myblog.de/thorescha

Gratis bloggen bei
myblog.de





Abo ist daaa.... guckt mal....

Vor einigen Tagen ist das Abo für Mai eingetroffen. Wusste ja erst gar nicht, dass wir im Mai auch ein Abo erhalten, dachte das nächste kommt erst im Juni. Aaaber, hab mich wahnsinnig drüber gefreut und bin zu 100% zufrieden mit dem Abo. Freu mich schon wahnsinnig drauf die Knäulchen zu verstricken, am lautesten schreit das Schlangen-Knäul aus der Regenwaldkollektion und das oben rechts in den lila-pink-tönen...

8.5.06 20:35


Abosocken

Und hier ein Paar Sneaker (die werden heute Abend noch fertig...) aus dem letzten Abo. Regenbogensocken liebevoll genannt, sind sie nicht schön ? Ach und so herrlich bunt, die werden diese Woche noch eingetragen

8.5.06 20:37


Anti-Depressions-Socken

Ja, ja, ich weiß. War in den letzten 2 Monaten sehr schluderig was das bloggen betrifft, hab gaaar nix aktualisiert. An dieser Stelle muss ich dann aber endlich mal die Antidepressions-Wichtelsocken zeigen. Viiiiiiiielen lieben Dank an meine Wichteline. Die Socken sind wunderschön, trag sie übrigens grad grins

8.5.06 20:39


Sockenstrickertreffen in Hechingen

Da hab ich mich sooo lang auf das Stricktreffen gefreut - und nun ist es schon wieder vorbei

Ich betrachte das Stricktreffen mit einem lachenden und einem weinenden Auge. Es war sehr schön dort, wurde viel gestrickt. Viele von den Südlichtern waren vertreten und auch sonst habe ich einige neue Gesichter kennengelernt die ich teilweise schon von den Blogs her kannte oder eben auch noch gar nicht. Sehr erfolgreicht war die Aktion mit der Sockenleine. Auf ARD wurde ein kleiner Bericht gebracht und es waren doch tatsächlich über 12.000 Paar Socken die für die Leine gestrickt wurden. Wir haben den Einzug ins Guinessbuch geschafft

Was allerdings sehr schade war, ist dass die Betriebsführung ausgefallen ist. Es gab wohl irgendwelche technischen Störungen, die das dann leider nicht möglich gemacht haben. Aber nagut, das werd ich mir dann trotzdem mal zu anderer Gelegenheit ansehen (wenn das denn möglich sein sollte).

Was ich aber viel schlimmer war sind zwei Dinge. Zum einen war es (zumindest an dem Freitag) wahnsinnig kalt in dem Zelt. Habe trotz dicker Kleidung so sehr gefroren, dass ich schon frühzeitig das Treffen verlassen habe. Bei der Jahreszeit geht man als Organisator natürlich davon aus, dass das Wetter mitspielt. Trotzdem hätte man für den Notfall Heizpilze bereit stellen sollen. Soweit ich das mitbekommen habe, war ich nicht die einzige die total durchgefroren war. Und was den zweiten Störfaktor angeht, da muss ich die Sitzgelegenheiten ansprechen. Sicherlich ist es einfacher Biergarnituren zu organisieren und aufzustellen, vom Kostenfaktor und auch vom Arbeitsaufwand her. Aber die Dinger sind einfach nur tödlich für den Rücken. Ich hatte bereits am Donnerstag so starke Rückenschmerzen, dass ich kurzerhand aus dem Hotel ausgecheckt habe und dann doch im heimischen Bett übernachtet habe (hier ein Dank an das Verständnis für die Inhaber vom Hotel Mohren, die im übrigen sehr, sehr gastfreundlich waren und einen tollen Service geboten haben). Trotz Rückenschmerzen bin ich am Freitag auch zum Treffen gekommen, konnte aber nicht bis zum Schluß bleiben, ja, leider bin ich schon vor dem Fassanstich wieder gefahren). Am Samstag war ich gar nicht mehr beim Treffen, wollte zwar sehr gerne, aber mein Rücken hat das einfach nicht mehr mitgemacht. Und es waren einige Frauen mehr, die sich über Rückenprobleme beschwert haben. Das sollte beim nächsten Mal definitiv besser gemacht werden.

Aber trotzdem möchte ich an dieser Stelle auch Lob aussprechen. Man kann bei einer solchen Veranstaltung nicht gleich alles perfekt machen. Und nachdem es nun so viel Lob und Kritik gibt, kann man an der nächsten Veranstaltung arbeiten und sicher auch einige Dinge ändern. Aber im großen und ganzen finde ich, dass Herr Zwerger, seine Mannschaft und vor allem die Wiebke und Ihr Mann Klaus einiges an Arbeit und Zeit investiert haben und es einige schöne Stunden geworden sind.

Lieben Dank an Euch
28.5.06 16:47


Hechingen Ausbeute

Ach ja, mag Euch natürlich meine Ausbeute nicht vorenthalten. Ok, in dem kleinen Säckchen kann man nicht alles sehen. Hab aber inzwischen die Beute auch schon verstaut (war gar nicht mal so einfach noch Platz dafür zu finden....). Es sind insgesamt 1.300 gramm Sockenwolle und 380 gramm andere Wolle (son Strang halt, fragt mich doch nicht was für Wolle das ist...) in den Vorratsschrank gekommen.

28.5.06 16:49


Eindrücke vom Sockenstrickertreffen in Hechingen



Klaus und Wapiti bei der Arbeit








Die Spinner bei der Arbeit


Hier die Gruppe Strandgut aus Köln. Über Musikgeschmack läßt sich bekanntlich streiten, ich persönlich fand sie ziemlich genial und ihr seid trotz fehlendem Verstärker akustisch hervorragend rüber gekommen



Verena (lings) und Claudia voll beschäftigt



Ein Nachwuchs-Woll-Lieferant
28.5.06 17:05





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung